Was wurde eigentlich aus? – Roberto Carlos

Roberto Carlos

Maxisport / Shutterstock.com

Neben den News über die aktuellen Poker- oder Sportwetten-Geschehnisse, wollen wir euch heute ein neues Format vorstellen. Viele bekannte Sportler sind nach ihrer aktiven Karriere ein wenig in Vergessenheit geraten, waren jedoch in ihrer Sportlerkarriere ein Superstar. Ein solcher Rückblick kann immer wieder interessant sein und zeigt, wie die Sportler weiterhin mit ihrer Sportart verbunden bleiben.

In der Dezember-Ausgabe der „Was wurde eigentlich aus“ wollen wir einen der besten Freistoß-Künstler des Fußballs etwas genauer unter die Lupe nehmen. Die Rede ist von niemand geringerem als Roberto Carlos. Der einstige linke Verteidiger schoss Freistöße, die zumeist eine derartige Kurve flogen, dass kaum ein Torwart eine Chance hatte und der Ball im Netz landete.

Roberto Carlos – der brasilianische Albtraum für jeden Torhüter

Seine Karriere begann der inzwischen in die Jahre gekommene Brasilianer bei Uniao Sao Joao im Jahre 1990. In 33 Pflichtspielen traf der Verteidiger damals zehnmal und konnte somit viele Blicke auf sich ziehen. Bevor es 1995 zu Inter Mailand ging, machte er 1993 einen Zwischenschritt mit Palmeiras Sao Paulo. Auch hier konnte er durch seine perfekten Freistöße für Aufmerksamkeit sorgen, während er die Gegner in der Verteidigung blockte.

Bei Inter Mailand sollte Carlos jedoch nur ein Jahr spielen, bevor er zur seiner großen Liebe Real Madrid wechselte. Von 1996 bis 2007 verbrachte der linke Außenverteidiger die größte Zeit seiner Fußballerkarriere bei dem bekannten Club und konnte mit diesem unter anderem dreimal die Champions-League sowie zahlreiche weitere nationale Titel gewinnen. Nach seiner Zeit bei Real Madrid wechselte der Verteidiger zu Fenerbahce Istanbul, bevor es ihn 2010 wieder nach Brasilien zog. Vor seinem Karriereende lief der Brasilianer für Delhi Dynamos FC nur noch 5-Mal auf.

Die Zeit nach der Fußballerkarriere

2011 entschloss sich Roberto Carlos einem Verein anzuschließen, bei dem er auch schon kickte. Bei Anschi Machatschkala wurde er als Spielertrainer eingestellt, ehe er 2013 zum türkischen Verein Sivasspor als Trainer wechselte. Hier hielt es ihn lediglich ein Jahr, bevor es ihn weiterzog zu Akhisar Belediyespor. Auch hier begleitete der einstige Freistoß-Künstler den Posten als Trainer. Nachdem es ihn 2015 nach Delhi als Spielertrainer zog, schloss er sich im Folgejahr seiner großen Liebe Real Madrid an. Hier trainiert er seit 2016 die Jugend und sorgt somit für Nachwuchs aus den eigenen Reihen.

Zahlreiche Erfolge als Spieler

Neben den bereits erwähnten drei Champions-League Titeln und zahlreichen nationalen Meisterschaften sowie Pokalerfolgen, konnte Roberto Carlos auch das Traumziel eines jeden Fußballers erreichen und wurde 2002 Weltmeister mit seinem Heimatland Brasilien. Auch den Weltpokal konnte er 1998 und 2002 erreichen. Generell gilt das Jahr 2002 als eines der erfolgreichsten des Roberto Carlos. Denn auch der Uefa Supercup wurde in diesem Jahr gewonnen und er erhielt die Auszeichnung des Verteidigers des Jahres 2002. Jahrelang hielt Carlos dabei den schnellsten Freistoß Rekord auf Erden. Mit 202 km/h ist er derzeit nur noch auf dem zweiten Rang der kraftvollsten Freistöße. Überboten wurde dieser in der Saison 2006/07 von einem anderen Brasilianer namens Ronny. Die 212 km/h werden jedoch immer noch offiziell angezweifelt.



0 Kommentare zum Was wurde eigentlich aus? – Roberto Carlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

mybet BVB Spezial
BVB-Spezialwetten zur Winterpause der 1. Bundesliga
Bei Borussia Dortmund läuft es aktuell nicht rund. Nach mehreren Sieglosen Matches in der Bundesliga und einem vorzeitigen[...]
Schalke 04
Die besten Aufholjagden der Fußball-Geschichte

Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Was war der 13. Spieltag der 1.[...]
sportwetten-tipps
Drei gute Tipps, um beim Sportwetten erfolgreich zu sein
Sportwetten auf die verschiedensten Sportarten, finden immer mehr Begeisterung bei Zuschauern eines Events. Dabei wird ein[...]

bonus.net

Newsletter

Die besten Deals kostenlos per E-Mail!
Mit dem Abschicken dieser Eingabe erteilst du uns deine Einwilligung in der Datenschutzbestimmung beschriebenen Datenerhebung.

Die Besten Deals

Deal Kategorien

888casino Logo
30 Tage
1500 €
Bonus
2x
eingelöst
1
Kommentare

888casino Gutschein

Bis zu 250 Euro Bonus sichern

Quasar Gaming Logo
30 Tage
300 €
Bonus
1x
eingelöst
1
Kommentare

Quasar Gaming Casino Gutschein

Bis zu 250 Euro Bonus sichern

CasinoClub Logo
30 Tage
250 €
Bonus
4x
eingelöst
1
Kommentare

Casino Club Gutschein

Bis zu 250 Euro Bonus sichern

Interwetten Logo
30 Tage
100 €
Bonus
14x
eingelöst
1
Kommentare

Interwetten Gutschein

Bis zu 100 Euro für Neukunden

30 Tage
100 €
Bonus
15x
eingelöst
1
Kommentare

Btty Gutschein

Bis zu 100 Euro für Neukunden

Betway Logo
30 Tage
150 €
Bonus
2x
eingelöst
1
Kommentare

Betway Gutschein

Bis zu 150 Euro für Neukunden